Loading...
Zur Übersicht
12.08.2020

Digitalisierung

An folgenden Projekten beteiligt(e) sich die AGR zur Förderung der Digitalisierung der Forst & Holzbranche.

DATENSTANDARD

ELDATsmart – Verbesserung von Syntax und Semantik im ELDAT-Standard zur Vereinfachung von Datenaustausch und Nutzung“

Vorhaben

  • Praxistauglichkeit, Effizienz und Sicherheit des digitalen Holzdatenaustausches sollten zunächst durch ELDAT gesteigert werden.
  • Mit ELDATsmart sollte die Effizienz mit Fokus auf kleinere und mittlere Betriebe gesteigert werden; maßgeblich waren die Nutzerfreundlichkeit und eine Systemintegration

Handlungsbedarf

  • Einsatz/Umsetzung des ELDATsmart Standards und damit eine branchenweite digital optimierte Kommunikation

Laufzeit: 11/2015 bis 10/2017

Ergebnisse:

>      www.eldatstandard.de
>      Rahmenvereinbarung ELDAT (RVE)
>      Folgeprojekte DRMDat, ELDATsmart- Go!

Projektpartner: KWF, DFWR

 

Digitales Rohstoffmanagement in Mitteleuropa DRMDat - Standard für einen digitalen Datenaustausch entlang der Wertschöpfungskette Forst und Holz 

Vorhaben

  • Planung der Struktur eines einheitlichen Standards für die Forst-Holz-Logistikkette (D-AUS)
  • Grundlage sind bestehende Standards, wie FHPDat und ELDAT(smart)
  • Durch Befragung den Einsatz und Nutzen eines Standards identifizieren, u.a. die generelle Einstellung zur Digitalisierung erheben (vgl. Bitkom) 

Handlungsbedarf

  • Zukunftsfähig bleiben im internationalen sowie nationalen, Waren- und Informationsaustauschs durch Optimierung der Prozessketten
  • Marktführer forcieren bereits die Digitalisierungsprozesse, wobei von Alleingängen (Insellösungen) abgesehen werden sollte
  • Ausbau bestehender Systeme bzw. den Aufbau eines Verfahrens 

Laufzeit: 04.2019 bis 03.2021

Ergebnisse:

>      Broschüre „Rohstoff der Zukunft“

Projektpartner: KWF, DFWR, FHP

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ELDATsmart- Go! – „Implementierung des elektronischen Datenstandards ELDATsmart in der Wertschöpfungskette Wald – Holz“

Vorhaben

  • Zielt auf Nutzergruppen (kleinere Forstbetriebe/forstliche Zusammenschlüsse/ Unternehmen der Holzindustrie) ab, die standardisierte Geschäftsprozesse ( ELDATsmart) bisher nicht nutzen
  • Entwicklung eines Tools zur mobilen Holzerfassung und Holzbereitstellung
  • Weiterentwicklung und Anpassung des ELDATsmart Standards
  • Öffentlichkeitsarbeit und Leuchturmprojekte, die zur Implementierung des Standards beitragen

Handlungsbedarf

  • Bestehende Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung und Standardisierung abbauen 
  • Auf die Notwendigkeit/Treiber und die bestehenden Chancen aufmerksam machen
  • Bei den Industrieunternehmen den Aufwand beim Einpflegen von Holzbereitstellungmeldungen aus dem Kleinprivatwald verringern

Laufzeit: voraussichtlich 05/2020 bis 07/2021

Projektpartner: KWF, DFWR

 

PROZESSOPTIMIERUNG

Optimierung der Wald-Werk-Holzbereitstellungskette durch Analyse, Bewertung und Weiterentwicklung von Rundholzmessverfahren und Logistikprozessen im Rohholzhandel

Um die erforderliche Akzeptanz zu gewährleisten, wird das Projekt in enger Kooperation mit Praxispartnern aus dem gesamten Cluster Forst und Holz durchgeführt und von den Dachverbänden der beiden Branchen (AGR und KWF) koordiniert.

Projektziele

  • Analyse der Schnittstellen von Verkaufs- und Einkaufsprozessen der rohholzbereitstellenden und –verarbeitenden Industrie,
  • Vereinheitlichung von Informationen und Datengrundlagen zu Rohholzbeschreibung in Form und Zeit
  • Ableitung von praxisnahen Lösungen für alle Akteure der Holzlogistikkette.

Aufgaben

  • Die Analyse der an den zentralen Schnittstellen der Logistikkette verwendeten Rundholzmaße und Maßermittlungsprozesse, die Erarbeitung einer validen Datenbasis für eine Metadatenanalyse und die Ausführung dieser Metadatenanalyse.
  • Untersuchung und Bewertung praxisrelevanter und neuartiger Rundholzmessverfahren, vergleichende Präsentation der notwendigen Genauigkeitsansprüche sowie der erreichbaren Genauigkeit für Einzelstämme und Rundholzpolter.
  • Virtuelle Generierung von Einzelstämmen und Rundholzpoltern zur Untersuchung des Einflusses relevanter Parameter auf das Raummaß sowie Ableitung von sortimentsspezifischen Umrechnungs- und Reduktionsfaktoren.
  • Prozessanalyse von Holzbereitstellung, Holzeinkauf und -verkauf sowie Ableitung von Empfehlungen zur Optimierung der Holzlogistikkette.

Laufzeit: 06.2019 bis 05.2022

Ergebnisse:

>      Entwicklung einer Software zur 3D-Simulation von Holzpoltern zur Untersuchung der Einflussfaktoren auf das Holzpoltervolumen („HoPoSim“)

Projektpartner: KWF; FVA Baden-Württemberg; HNE Eberswalde; Fraunhofer IFF