Loading...
Zur Übersicht
18.10.2021

AGR-Forum Rohstoff & Logistik 2021

AGR Forum Rohstoff & Logistik im Deutschen Holzkongress

Nach den guten Erfahrungen mit dem online Rohstoffgipfel 2020 wird es auch in diesem Jahr ein digitales Forum als zentrale Fachveranstaltung der AGR in 2021 geben: Das „AGR Forum Rohstoff & Logistik“ findet online am 29. September 2021 statt.
Den Rahmen dafür bildet mit weiteren Veranstaltungstagen der Deutsche Holzkongress (ehem. Sägewerkskongress). Ergänzt werden die Onlinesessions durch eine Präsenzveranstaltung am 26./27. Oktober im Maritim Hotel Würzburg. Auf der Webseite des Deutschen Holzkongresses finden Sie alle tagesaktuellen Informationen, die Anmeldung sowie zeitnah das vollständige Programm. Wir freuen uns, Sie bald begrüßen zu dürfen!

Programm: AGR Forum Rohstoff & Logistik online (29.09.)

Session 1: Mehr Holzvorräte für den Klimaschutz? (10:00 - 11:00 Uhr)
Auf der Suche nach Handlungsoptionen in der Klimapolitik ist die Bundesregierung im Wald fündig geworden. Nach ihren Vorstellungen sollen dort in den nächsten Jahrzehnten viele Millionen Tonnen CO2 eingelagert werden. Das kann eigentlich nur funktionieren, wenn der Wald nicht mehr bewirtschaftet wird. Gleichzeitig zeichnet sich in der Debatte um die Vergütung von Klimaschutzleistungen auch eine Systematik in Bezug auf den CO2-Preis im Zusammenhang mit Waldzertifikaten an. Mögliche Auswirkungen auf die zukünftige Rohstoffverfügbarkeit wollen wir mit Vertretern der Forstwirtschaft und Zertifizierungsexperten diskutieren.

Faktencheck: PD Dr. Marcus Knauf (Geschäftsführer Knauf Consulting)
Livediskussion: Prof Andreas Bitter (Präsident PEFC), Dr. Uwe Sayer (Geschäftsführer FSC Deutschland), Max Freiherr von Elverfeldt (Präsident Familienbetriebe Land- und Forst), Leonhard Nossol (Geschäftsführer MERCER Rosenthal, Präsident AGR)

Session 2: EU Green Deal – Ein Angriff auf die Forstwirtschaft? (11:00 - 12:00 Uhr)
Im Zusammenhang mit den EU-Klimaschutzmaßnahmen und der Neuausrichtung der EU Wirtschaftspolitik hat sich die EU Kommission auch im Bereich der Forstpolitik auf neues Terrain gewagt und beansprucht Kompetenzen, die zuvor ausschließlich bei den Mitgliedsstaaten lagen. Wie das Verhältnis von EU-Vorgaben und nationaler Umsetzung aussieht und welche Szenarien mit welchen Auswirkungen auf die Deutsche Forstwirtschaft und damit auch auf die Rohstoffbereitstellung zukommen können, wollen wir mit Experten für EU-Waldpolitik und Forstvertretern gemeinsam diskutieren.

Faktencheck: Natalie Hufnagl-Jovy (Europareferentin AGDW/DFWR)
Livediskussion: Matthias Schwoerer (BMEL), Reinhard Neft (BaySF), Felix Müller (Geschäftsführer Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Brandenburg), Julia Möbus (Geschäftsführerin DeSH)

Session 3: Holztransportlogistik: Auswege aus der Kabotagefalle (14:00 - 15:00 Uhr)
Bei der Beauftragung von ausländischen Speditionen mit Rundholztransporten in Deutschland ist die Holzindustrie zuletzt verstärkt in den Fokus der Behörden gekommen. Welche Bedeutung dem Thema in Zukunft zukommt und wie ein Ausweg aus der Spirale von strengeren Auflagen, Kontrollen und Strafen gemeinsam mit dem Speditionsgewerbe gefunden werden kann, wollen wir mit Vertretern aus Unternehmen, von Verbänden und Politik diskutieren.

Faktencheck: Lukas Freise (Geschäftsführer AGR)
Livediskussion: Jens Gieseke (EU Parlament EVP), Jens Pawlowski (Bundesverband Güter & Logistik), Marco Burkhard (BdHG), Dr. Mansur Pour Rafsendjani/Dr. Jacob Böhringer (Kanzlei Noerr), Jonas Fritz (Bundesverband der Deutschen Industrie), Christian Witte (EGGER), Benjamin Krug (Hessenforst)

Session 4: Rundholz auf der Schiene: Chance oder Risiko? (15:00 - 16:00 Uhr)
Neue Förderanreize, politische Ambitionen im Klimaschutz aber auch eine zunehmende Verknappung und Verteuerung von Frachtkapazitäten bei LKWs machen den Bahntransport von Rundholz vom Auslaufmodell zur Zukunftschance. Wie große und kleine rundholzverarbeitende Betriebe Modelle entwickeln können, mit Hilfe regionaler Vernetzung marktfähige Konzepte im Schienentransport auf die Beine zu stellen, wollen wir mit Vertretern von Logistikdienstleistern und Unternehmensvertretern der Holzwirtschaft diskutieren.

Faktencheck: Gerhard Pfaff (Geschäftsführer HLG Bebra)
Livediskussion: Jürgen Köhler (Mercer Holz), Hans-Henrich Blendermann (Bruno Reimann GmbH), Heinrich Luttmann (Waldkonsulting GmbH Hohe Heide)